Rundbrief zu den RfP-D-Infomails

5. Januar 2022

Religions for Peace (RfP) Deutschland

Liebe Mitglieder und Freund*innen von Religions for Peace,

wir bieten an, Sie in einen Verteiler für Religions for Peace-Deutschland (RfP-D) Infomails aufzunehmen.

In unregelmäßigen Abständen erhalten Sie dann E-Mails mit

  • Neuigkeiten von Religions for Peace
  • Einladungen zu Veranstaltungen von RfP oder auch Akteuren mit ähnlichen Zielen
  • Hinweise zu aktuellen religiösen Feiertagen
  • ggf. weitere Infos

Es besteht auch die Möglichkeit, Ihrerseits über uns Informationen oder Fragen an die anderen Infomail-Abonnent*innen zu verschicken.

Diese Infomail ist keine Nachfolgerin der bisher in Heftform versendeten RfP-Informationen. Wie wir diese RfP-Informationen weiterführen, werden wir im Vorstand noch beraten.

Diese Infomails werden grundsätzlich nicht auf der Website von Religions for Peace veröffentlicht, sondern ausschließlich als E-Mail versendet.

Wichtig ist: Melden Sie sich bei Interesse bei mir für den RfP-D-Infomail-Verteiler bei
michael.a.schmiedel@gmx.de an. Bitte erwähnen Sie ausdrücklich, dass Sie die Infomails erhalten möchten, damit Sie nichts unerwünschtes von uns bekommen,  Ihre E-Mail-Adressen werden vertraulich behandelt, nicht weitergegeben und bei der Infomail in der Bcc-Zeile unlesbar verwendet. Die RfP-D-Infomail ist jederzeit durch eine E-Mail kündbar.

Herzliche Grüße im Namen des Vorstandes,
Michael A. Schmiedel
Öffentlichkeitsreferent bei Religions for Peace Deutschland
https://religionsforpeace-deutschland.de/

Letzte Beiträge

Stellungnahme zum Friedensnobelpreis 2022 und zum Krieg gegen die Ukraine

Stellungnahme zum Friedensnobelpreis 2022 und zum Krieg gegen die Ukraine

Stellungnahme zum Friedensnobelpreis 2022 und zum Krieg gegen die Ukraine

Religions for Peace Deutschland begrüßt die heute bekannt gegebene Verleihung des Friedensnobelpreises an Personen und Organisationen aus Belarus, Russland und der Ukraine, die sich aktiv für Frieden und Menschenrechte eingesetzt haben.

Religion for Peace Deutschland unterstreicht erneut seine scharfe Verurteilung des völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Der von der Staatsführung der Russischen Föderation willkürlich begonnene und als „militärische Sonderoperation“ propagandistisch beschönigte Vernichtungskrieg muss sofort gestoppt und jegliche Gewalt gegen die Zivilbevölkerung der Ukraine sofort beendet werden. Aktionen, ukrainisches Territorium durch Zerstörung, Vertreibung, Verschleppung, Menschenrechtsverletzungen, Grenzverschiebungen und Verwaltungsmaßnahmen zu annektieren und der Russischen Föderation einzuverleiben, sind nicht akzeptabel und zu unterlassen. Sie stellen einen massiven Bruch der UNO-Charta und zahlreicher internationaler Verträge der gemeinsamen europäischen Friedens- und Sicherheitsarchitektur dar, zu deren Einhaltung sich auch die Regierung der Russischen Föderation verpflichtet hat. Ebenso ist die Zerstörung von religiös genutzten Bauwerken und kulturellem ukrainischem Erbe zu verurteilen und unakzeptabel.

mehr lesen
Friedensworte der Religionen

Friedensworte der Religionen

am 6. Oktober 2022 in Hannover Liebe Freundinnen und Freunde des interreligiösen Dialogs, Religions for Peace (RfP) Hannover gestaltet am Donnerstag, den 6. Oktober 2022 um 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr ihr jährlich traditionelles Friedensgebet bzw. ihre...

mehr lesen