Gerechtigkeit in einer ungerechten Welt

21. August 2021

Digitale Podiumsdiskussion. Live aus Dieburg
Podiumsteilnehmende:
– Afaq Ahmed (Imam und Theologe)
– Jan Gildemeister (Geschäftsführer Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden, AGDF)
– Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn (Vizepräsident des Hessischen Landtages)
– Jessica Knall (Ring of Peace & Religions for Peace)
– Prof. Dr. Elisabeth Naurath (Theologin & Religionspädagogin; Religions for Peace Deutschland)
– Dr. Michael A. Schmiedel (Religionswissenschaftler; Religions for Peace Deutschland)
– Fırat Turğut-Wenzel (Direktkanditat zur Bundestagswahl – Die Linke)
Veranstalter: Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland KdöR, Ahmadiyya Muslim Gemeinde Dieburg, www.ahmadiyya.de


Zeit: Mittwoch, 01. September 2021, 19 Uhr (Nur Live; keine Veröffentlichung einer Aufzeichnung.)
Ort: Youtube: https://youtu.be/XlIb1lky7Pc , Teams: https://bit.ly/3kvwvHg


Inhaltliches: In der heutigen Zeit entwickelt sich die Welt um uns herum ständig weiter
und macht technologische Fortschritte. Jeden Tag werden neue Mittel
moderner Technologien und wissenschaftlicher Fortschritte entwickelt. So
entwickeln sich beispielsweise in einem rasanten Tempo ununterbrochen
moderne Mittel der Kommunikation und der Elektronik. Diese Forschung
und Entwicklung bringt Erleichterung und Komfort in unser tägliches
Leben. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Trotz unseres Erfolges und
Fortschritts, erleben wir weltweit eine Gefährdung des Friedens. Korruption
und Egoismus, unterdrücken die Armen und Schwachen. Die Kluft
zwischen Arm und Reich wird immer größer, schwächere Nationen werden.
von stärkeren unterdrückt. Die Rolle der Großmächte ist wichtiger denn je,
doch niemand übernimmt Verantwortung. Doch welche Lösungen bieten in
diesem Kontext die Religionen? 

Letzte Beiträge

Die Welt war sein Arbeitsplatz

Die Welt war sein Arbeitsplatz

August 1984: Nach einem langen Nachtflug aus Frankfurt waren wir müde am Flughafen Nairobi (Kenia) angekommen: Pfarrer Hermann Benz aus Stuttgart-Möhringen (Gründer der Ortsgruppe Stuttgart von RfP), zwei engagierte Abiturienten aus seiner Pfarrei, und ich. Und da kam er strahlend auf unsere kleine Gruppe zu und wünschte uns mit offenen Armen „Welcome to Nairobi!“. Er, das war John Taylor, neuernannter Generalsekretär von WCRP, und der Anlass war die 4. Weltversammlung von WCRP in Nairobi. Beide wurden wir dann auf dieser Versammlung als neue Funktionsträger in WCRP offiziell bestätigt: der erfahrene Dialogexperte John Taylor als Generalsekretär, und

mehr lesen
Jahresrückblick 2021 und Vorausschau 2022

Jahresrückblick 2021 und Vorausschau 2022

Inspiriert von diesem Bild des oberbayerischen Künstlers Holger Gebhard (www.holgergebhard.de) mit dem Titel ‚Friede‘ möchte ich das vergangene Jahr von Religions for Peace Deutschland (seit April 2021) Revue passieren lassen und auf einige neuere Entwicklungen hinweisen:

mehr lesen