Workshop Interreligiöse Bildung

30. August 2022

am 02.09.2022 um 19:30 Uhr

Was können wir voneinander lernen? Die Bedeutung der interreligiösen Bildung für den Frieden

Prof. Johannes Lähnemann und Prof. Dr. Elisabeth Naurath bieten als Vertreter von Religions for Peace Deutschland gemeinsam mit Dr. Nayla Tabbara, Präsidentin der Adyan Foundation Beirut/Libanon, einer der weltweit aktivsten Stiftungen im interreligiösen und friedenspädagogischen Bereich einen Workshop zur interreligiösen Bildung an.

Da Prof. Lähnemann und Dr. Tabbara auch Mitglieder der Standing Commission Interreligious Learning von Religions for Peace International sind, können sie exemplarisch die Vernetzung der interreligiösen Friedensarbeit im internationalen Kontext darstellen und inhaltlich beleuchten. Als inhaltlichen Input für den Austausch im Kreis der Teilnehmenden bringen wir uns mit 3 Kurzreferaten ein:

  • Introducing Religions for Peace as interfaith actor with education as an important focus (Elisabeth Naurath)
  • Principles and experiences of international interfaith educational work – thesis and examples (Johannes Lähnemann) 
  • What can we learn from each other in schools – a project of the Adyan foundation (Nayla Tabbara)

Letzte Beiträge

Friedensworte der Religionen

Friedensworte der Religionen

am 6. Oktober 2022 in Hannover Liebe Freundinnen und Freunde des interreligiösen Dialogs, Religions for Peace (RfP) Hannover gestaltet am Donnerstag, den 6. Oktober 2022 um 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr ihr jährlich traditionelles Friedensgebet bzw. ihre Friedensworte...

mehr lesen
Workshop Klimagerechtigkeit

Workshop Klimagerechtigkeit

am 01.09.2022 um 19:30 Uhr Glaubensgemeinschaften erleben immer häufiger, dass die Klimakrise soziale Ungerechtigkeiten verstärkt bzw. dass Menschen in benachteiligten Lebenskontexten von der Klimakrise stärker betroffen sind. Wie können Religionen ihre Verantwortung...

mehr lesen